Gymivorbereitung
Zürich

Kurse für eine individuelle Förderung und optimale Vorbereitung auf die zentrale Aufnahmeprüfung ins Langzeit- oder Kurzzeitgymnasium im Kanton Zürich.
In Kleingruppen und mit erfahrenen Lehrpersonen.

Vorbereitungskurse Gymiprüfung

Wir sind ein Kompetenzzentrum für die Gymivorbereitung in Zürich und haben uns darauf spezialisiert, Schülerinnen & Schüler auf dem Weg ins Gymnasium zu begleiten. Entdecken Sie unser Kursangebot für eine individuelle und erfolgreiche Gymivorbereitung – mehr dazu auch in unserem Erklärungsvideo unten:
Garantiert hohe Qualität und individuelle Förderung
Qualifizierte und ausgebildete Lehrpersonen mit hoher Expertise
Wir haben uns darauf spezialisiert Schülerinnen und Schüler auf dem Weg ins Gymnasium zu begleiten. Unsere Lehrpersonen sind hochmotiviert und auf die neusten Lehrmittel sowie Lehrpläne geschult. Wir setzen höchste qualitative Standards und bei uns unterrichten nur ausgewählte Lehrpersonen, welche diesen Standards vollumfänglich entsprechen.
Umfangreicher Kursordner und digitale Kursplattform
Der Kursordner wird von uns in Form von praktischen Themen-Dossiers nach den neuesten Prüfungsbedingungen erstellt. Wir begleiten Ihr Kind Schritt für Schritt durch die Kursmaterialien. Ihr Kind erhält zudem ein persönliches Login zu unserer modernen Kursplattform. Dort findet es je nach individuellem Bedarf weiterführende, multimediale Materialien wie Lernvideos, digitale Lernkarten, Quiz und vieles mehr. Dies ermöglicht ein optimales sowie effektives Training während und ausserhalb der Kurszeiten. Sämtliche Materialien sind in den Kurskosten inbegriffen.
Betreuung auch ausserhalb der Kurszeiten
Uns ist es sehr wichtig, dass Ihr Kind optimal begleitet wird. Dazu sind unsere Lehrpersonen für Fragen auch ausserhalb der Kurszeiten stets via Chat erreichbar. Zudem bieten wir nebst den Kurstagen wöchentlich zusätzliche Video-Fragerunden sowie bei Bedarf auch Video-Nachhilfe an, damit Ihr Kind identifizierte Lücken rechtzeitig schliessen kann. Selbstverständlich sind diese Leistungen im Kurspreis inbegriffen.
Umfassende Standortbestimmung
Bei Kursstart unserer «Vorkursen» und halbjährigen Gymivorbereitungskursen führen unsere Experten eine unabhängige Standortbestimmung durch. Ihr Kind erhält ein umfassendes Feedback über allfällige Lücken und individuelle Verbesserungsoptionen. Dies bildet eine wichtige Grundlage und frühe Navigationshilfe für die verbleibende Vorbereitungszeit Ihres Kindes.
Spezifisches und individuelles Aufsatztraining
Das Aufsatzschreiben ist Kernbestandteil unserer Kurse. Wir zeigen im Kurs Schritt für Schritt auf, welche Textsorten Ihr Kind beherrschen muss, wie es diese plant, am besten formuliert und anschliessend überarbeitet. Aufsatzschreiben ist ein Prozess, welchen wir individuell und gezielt coachen, weshalb Ihr Kind bei uns regelmässig Aufsätze schreiben wird – mit dem Ziel, dass wir Freude am Schreiben vermitteln können. Ausserhalb der Kurszeiten hat Ihr Kind stets die Möglichkeit, freiwillig zusätzliche Aufsätze zu schreiben und erhält dazu selbstverständlich stets ein Feedback sowie wertvolle Verbesserungsvorschläge von uns.
Persönliche Lernstandsüberprüfung anhand von Zwischentests
Uns ist eine persönliche Betreuung und ein individueller Fokus sehr wichtig. Unsere Lehrpersonen identifizieren die jeweiligen Lücken der einzelnen Schüler und Schülerinnen und helfen ihnen, diese durch ein individuelles Coaching schliessen zu können. Durch regelmässige Zwischentests haben Sie stets den Überblick, wo Ihr Kind steht und Ihr Kind erkennt so zudem, bei welchen Themengebieten zusätzlich noch mehr Zeit investiert werden sollte.
Regelmässiger Austausch zwischen Ihnen und uns
Bei uns werden Transparenz und Offenheit grossgeschrieben. Darum teilen wir Ihnen unsere Beobachtungen – seien es positive oder negative – stets mit und haben auch für Ihre Anliegen immer ein offenes Ohr. Einerseits ist es uns wichtig, bei Ihrem Kind die fürs Gymnasium erforderliche Selbstständigkeit zu fördern, andererseits werden wir Ihnen aber auch transparent mitteilen, wenn allfällige Schwierigkeiten beobachtet werden.
Wertvolle Lern- und Prüfungsstrategien aneignen
Wir vermitteln Ihrem Kind relevante Lern- und Prüfungsstrategien: Tipps & Tricks zur Lernumgebung, Tipps bei Prüfungsangst, was tun bei Blackouts, gezielte Konzentrationsübungen sowie Herangehensweise an für die Gymiprüfung typische Aufgaben.
Probeprüfung wie "in echt"
Im Rahmen des Kurses wird eine Prüfungssimulation anhand einer von uns erstellten Aufnahmeprüfung durchgeführt und ausgewertet. Sie erhalten ein umfassendes Feedback, bei welchem wir auf Chancen und Schwierigkeiten hinweisen und individuell gezielte Übungsaufgaben empfehlen. Die Prüfung wird zudem anschliessend mit den Schülern Schritt für Schritt besprochen und mit der Lehrperson gelöst.
❝ Ich war mir nicht sicher, ob ich die Prüfung schaffe und ins Gymi soll. Dank Ihnen habe ich nun die Prüfung bestanden und freue mich aufs Gymnasium. ❞
Adina, 13 Jahre (Langzeitgymnasium, Intensivkurs Sportferien)
❝ Ich hatte etwas Angst vor der Prüfung, da ich in der 6. Klasse nicht bestanden hatte. Danke viel Mal, dass Sie mich unterstützt haben. Nun hat es endlich geklappt! ❞
Fabienne, 15 Jahre (Vorbereitungskurs Kurzzeitgymnasium)
❝ Liebe Frau Zogg. Ich bin sehr froh, dass ich den Kurs bei Ihnen besuchen durfte. In der Schule habe ich vieles nicht gehabt. Ohne Sie hätte ich es nicht geschafft. ❞
Cedric, 13 Jahre (Vorbereitungskurs Langzeitgymnasium)
Über uns
  • Wir sind ein unabhängiges und privates Kompetenzzentrum mit Fokus auf die Gymivorbereitung im Kanton Zürich.
  • Bei uns unterrichten nur ausgebildete Lehrpersonen mit hoher Expertise rund um die Gymivorbereitung.
  • Als kleines Team steht bei uns höchste Qualität und eine individuelle Betreuung im Vordergrund.
  • Unsere Lehrpersonen sind fachlich kompetent und engagiert. Sie bilden sich laufend weiter.
  • Freude und Begeisterung sind uns wichtig.
  • Wir praktizieren eine offene, klare und transparente Kommunikation.
  • Unser Unterricht ist so differenziert, dass jedes Kind individuell und seinen Fähigkeiten entsprechend gefördert wird.
  • Wir fördern die Selbstständigkeit und Eigenverantwortung des Kindes.
Unsere Kursstandorte
Unsere Kursstandorte befinden sich immer an sehr zentralen Lagen, welche ideal mit dem ÖV erreichbar sind. Unsere Schüler und Schülerinnen erwarten moderne Räumlichkeiten, welche mit den neusten Medien ausgestattet sind.
Unser Kursort direkt beim
Zürich Hauptbahnhof
Lagerstrasse 2
8090 Zürich
Unser Kursort direkt beim
Bahnhof Stadelhofen
Falkenstrasse 28A
8008 Zürich
Kontakt
Haben Sie Fragen zu den Kursen?
Möchten Sie sich für einen Gymivorbereitungskurs anmelden oder sich beraten lassen?
Wir helfen Ihnen gerne weiter!
Ich möchte gerne kontaktiert werden, via...
Name
E-Mail-Adresse
Telefonnummer
Unter welcher Nummer sind Sie erreichbar?
Frage / Kommentar
Häufige Fragen
Wie wirkt sich die aktuelle Lage von COVID-19 auf die Kurse von Gymivorbereitung Zürich aus?
Bei all unseren Kursen halten wir uns streng an die empfohlenen Abstands- und Hygienevorschriften des BAGs.

Wir wollen Ihr Kind unabhängig der besonderen Lage aufgrund COVID-19 optimal auf dem Weg ins Gymnasium begleiten. Sollte sich die Situation im Kanton Zürich wieder verschärfen (z.B. Lockdown / Schulschliessungen), werden unsere Kurse trotzdem garantiert durchgeführt werden. Wir verfügen über die notwendige Infrastruktur und Erfahrung, um all unsere Kurse bei Bedarf auch in Form von Distance Learning (Fernunterricht) anbieten zu können.
Welche Kombinationen von Vorbereitungskursen werden empfohlen?
Grundsätzlich sind unsere Kurse optimal aufeinander abgestimmt und lassen sich ideal miteinander kombinieren. Je nach individueller Situation sind verschiedene Kombinationen vorstellbar – wir beraten Sie gerne persönlich.

Beispiel 1: Vorbereitungskurse in der 5. Klasse starten
Um schon sehr früh individuelle Lücken erkennen und schliessen zu können, empfehlen wir manchen Schülern und Schülerinnen bereits schon in der 5. Klasse mit der Vorbereitung zu starten. Ab September kann dann in der 6. Klasse der halbjährige Gymivorbereitungskurs besucht werden. Die beiden Kurse sind optimal aufeinander abgestimmt. Dadurch wird eine nachhaltige Gymivorbereitung sichergestellt und Ihr Kind kann sich umfassend sowie ohne Hektik auf die Prüfungen vorbereiten.

Beispiel 2: Gymiprüfung in der 6. Klasse oder 2. Sek nicht bestanden und frühzeitig Lücken in der 1. / 2. Sek schliessen
Ihr Kind hat die Gymiprüfung in der 6. Klasse oder 2. Sek nicht bestanden und möchte optimale Voraussetzungen für eine Gymivorbereitung auf die Kurzzeit-Prüfung in der 2. / 3. Sek schaffen. Dann empfehlen wir die Vorbereitung schon frühzeitig in unserem Vorkurs 1. / 2. Sek zu starten, damit noch vor den Sommerferien ein nachhaltiges Fundament für den anschliessenden halbjährigen Gymivorbereitungskurs in der 2. / 3. Sek (September bis März) geschaffen werden kann.

Beispiel 3: Halbjähriger Gymivorbereitungskurs 6. Klasse (fürs Langzeitgymnasium) resp. 2./3. Sek (fürs Kurzzeitgymnasium) und ergänzend spezifische Intensivkurse
Grundsätzlich empfehlen wir auf jeden Fall den halbjährigen Gymivorbereitungskurs in der 6. Klasse resp. den halbjährigen Gymivorbereitungskurs in der 2./3. Sek zu besuchen. Sollte ein Schüler / eine Schülerin ergänzend zum Vorbereitungskurs Bedarf und Motivation für eine zusätzliche Unterstützung in spezifischen Themengebieten haben, bieten unsere Intensivkurse die ideale Ergänzung. So können in den jeweiligen Intensivkursen nochmals nicht verstandene Themen repetiert und gezielt trainiert werden, oder in den Sportferien für eine zusätzliche Selbstsicherheit noch mehr Prüfungsaufgaben und -situationen geübt werden.

Beispiel 4: Besuch eines öffentlichen Vorbereitungskurses an der Schule und spezifische Intensivkurse bei Gymivorbereitung Zürich
Sind Sie mit dem öffentlichen, schulbegleitenden Vorbereitungskurs Ihres Kindes zufrieden, so kann dieser durch unsere Intensivkurse ergänzt werden. Dadurch erhält Ihr Kind die Chance, dass Themen nochmals von anderen Lehrpersonen erklärt werden und Ihr Kind eine unabhängige Standortbestimmung von unseren Experten erhält.
Wie lange dauert ein Kurstag unserer Vorbereitungskurse?
Wir haben in der Vergangenheit festgestellt und klares Feedback erhalten, dass die Kurstage nicht zu lange dauern dürfen. Die Gymivorbereitungszeit ist nicht nur fachlich und persönlich fordernd sondern auch mit einem Zeitrahmen von ca. einem halben Jahr auch sehr zeitintensiv.
Die Zeitspanne, das bestätigen auch diverse Untersuchungen, in der Schülerinnen und Schüler ihre Aufmerksamkeit voll ausrichten können, ist mit im Schnitt zwischen 25-30 Minuten recht gering. Dauern die Kurstage zu lange, so sind sie demnach nicht mehr effektiv, die Schüler und Schülerinnen verlieren im Verlaufe des halben Jahres an Motivation sowie Begeisterung und auch die Hausaufgaben werden nur noch als zusätzliche Belastung angesehen.

Deshalb setzen wir bewusst auf eine dynamische Unterrichtsstruktur.

Diese ist gekennzeichnet durch eine hohen Methodenvielfalt sowie gezielten Sozialformen und einer aktiven Unterstützung beim Erwerb von überfachlichen Kompetenzen wie Konzentrationsübungen und Lernstrategien.

Durch diesen optimalen Unterrichtsaufbau liegt nach unserer langjährigen Erfahrung dabei das Optimum eines Kurstages bei 1.5 Stunden.

Dabei bedeutet eine kürzere Kursdauer nicht weniger Stoff – im Gegenteil. Wir zielen darauf ab, dass sich die Schülerinnen und Schüler in unseren Kursen stets optimal konzentrieren können und dafür die Kurse so effizient wie möglich aufgebaut sind.

So wird die Kurszeit zum Beispiel genutzt, um den Stoff zu vermitteln und individuell auf die Schüler und Schülerinnen eingehen zu können. Zum Beispiel können Aufsätze zu Hause ohne Lehrperson geschrieben und vorab an die Lehrperson gesendet werden. Die Lehrperson bereitet sich mit den bereits korrigierten Aufsätzen vor und kann so die Unterrichtszeit nutzen, um umfassendes Feedback und Tipps zu geben (und nicht, um den Schülerinnen und Schülern beim Aufsatzschreiben regelmässig "zuzuschauen", obwohl natürlich auch eine solche Prüfungssituation gezielt geübt werden muss). Oder zum Beispiel werden – sobald die Grundlagen gemeinsam im Kurs gefestigt worden sind – vertiefende Übungsaufgaben ebenfalls von zu Hause aus gelöst.

Sollten dabei Fragen auftreten, können die Schülerinnen und Schüler diese stets im Chat direkt an die Lehrperson stellen. Die Fragen werden dann im Kurs oder in zusätzlichen online Videokonferenzen nochmals besprochen und anhand spezifischer Übung und Theorie gefestigt.

Das fördert nicht nur die Selbstständigkeit Ihres Kindes, sondern es stellt auch sicher, dass der Prüfungsinhalt nachhaltig von den Schülerinnen und Schülern erarbeitet sowie verstanden wird.
Was sind die schulischen Voraussetzungen?
Damit das Bestehen der Gymiprüfung realistisch ist, muss im Kanton Zürich ein gewisser Notendurchschnitt vorhanden sein. In der Primarschule sollte der Notendurchschnitt der Fächer Deutsch und Mathematik mindestens eine 5.0 sein. (z.B. eine 5.0 in Deutsch und eine 5.0 in Mathematik. Oder z.B. eine 4.5 in Deutsch und eine 5.5 in Mathematik). Erreicht Ihr Kind diesen Notendurchschnitt (noch) nicht, empfehlen wir ein intensiveres Vorbereitungsprogramm zu wählen (z.B. Vorbereitung bereits schon in der 5. Klasse starten oder zusätzliche Intensivkurse während den Schulferien besuchen).

In der Sekundarschule (Kurzzeitgymnasium) wird ein Notendurchschnitt in Deutsch / Mathematik / Französisch von mind. ca. 4.75 empfohlen.

*Ab der Gymiprüfung im März 2023 wird sich das Aufnahmereglement ändern. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.
Wann findet die Gymiprüfung statt? Bis wann und wo muss man sich anmelden?
Die zentrale Aufnahmeprüfungen finden im Kanton Zürich normalerweise anfangs März (KW 10/11) statt. Die Anmeldefristen enden in der Regel anfangs Februar. Genaue Angaben finden Sie hier.

Unter diesem Link können Sie Ihr Kind auch für die Gymiprüfung anmelden. Weitere Informationen zu den unterschiedlichen Mittelschulen im Kanton Zürich finden Sie hier.
Welche Noten braucht mein Kind um die Gymiprüfung zu bestehen?
Langzeitgymnasium (ab 6. Klasse)
Kommt Ihr Kind aus einer öffentlichen Schule, zählen die Noten der Fächer Deutsch und Mathematik im Winterzeugnis (Januar- / Februarzeugnis). Der Durchschnitt dieser beiden Fächer im Zeugnis zählt zur Hälfte beim Aufnahmeentscheid. Die andere Hälfte steuert der Durchschnitt der Prüfungsnote bei. Der Durchschnitt der Erfahrungsnote im Zeugnis und der Prüfungsnote wiederum muss eine 4.5 oder höher sein.

Vornotenschnitt (Mathematik und Deutsch) plus Prüfungsschnitt (Deutsch (aus Aufsatz und Sprachbetrachtung) und Mathematik) geteilt durch 2 = mindestens eine 4.5.

Beispiel: Ihr Kind hat im Halbjahreszeugnis eine 5 in Deutsch und eine 5.5 in Mathematik. An der Prüfung schreibt Ihr Kind eine 3.5 in Deutsch und eine 4 in Mathematik. Folglich ergibt sich eine 5.25 aus Vornote im Zeugnis und eine 3.75 aus der durchschnittlichen Prüfungsnote. Dies ergibt einen Gesamtdurchschnitt von 4.5. Dieser entspricht genau der Mindestnote 4.5 und somit besteht das Kind im Beispiel die Gymiprüfung.

Kurzzeitgymnasium (ab 2./3. Sek)
Bei der Gymiprüfung ins Kurzzeitgymnasium 2021 zählen im Gegensatz zur Prüfung ins Langzeitgymnasium nach wie vor keine Vornoten. Ein Übertritt ins Gymnasium erfolgt bei einer Prüfungsnote von mind. 4.0.

* Ab 2023 tritt im Kanton Zürich ein neues Reglement in Kraft. Es werden dann wie auch bei der Prüfung ins Kurzzeitgymnasium die Vornoten für den Übertrittsentscheid mitberücksichtigt. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.
Falls mein Kind am Prüfungstag krank ist - soll ich es dann trotzdem an die Prüfung schicken?
Wenn Ihr Kind an der Prüfung erscheint, so gilt die Prüfung als absolviert. Sollte Ihr Kind die Prüfung nicht bestehen, kann nicht geltend gemacht werden, dass das Kind krank war. Ist Ihr Kind am Prüfungstag wirklich krank, so müssen Sie das dem Sekretariat der Schule umgehend mitteilen und ein Arztzeugnis nachliefern. Dann kann Ihr Kind die Prüfung am Nachprüfungstermin ablegen.
Welche Fächer werden geprüft?
Langzeitgymnasium (ab 6. Klasse)
  • Mathematik (60 min)
    - Zahl und Variable
    - Form und Raum
    - Grössen, Funktionen und Daten
  • Deutsch
    - Textverständnis und Sprachbetrachtung (45 min)
    - Aufsatz anhand der Textsorten: Erzählung, Brief, Beschreibung und Bericht (60 min)

Kurzzeitgymnasium (ab 2./3. Sek)
  • Mathematik (90 min)
    - Zahl und Variable (Arithmetik und Algebra)
    - Grössen, Funktionen, Daten und Zufall (Sachrechnen)
    - Statistik und Wahrscheinlichkeit (inkl. Funktionale Zusammenhänge)
  • Deutsch
    - Aufsatz anhand der Textsorten: Argumentation/Stellungnahme, Erzählung, Bericht, Beschreibung (90 min)
    - Textverständnis und Sprachbetrachtung (45 min)
  • Französisch*
    - Sprachprüfung inkl. Leseverstehen und Grammatik (45 min)
    - Schreibauftrag (15 min)

* Noch gültig für die Gymiprüfung im März 2022. Ab 2023 tritt ein neues Prüfungsreglement in Kraft. Dabei wird Französisch nicht mehr Bestandteil der Prüfung ins Kurzzeitgymnasium sein. Dafür werden aber die Vornoten in Deutsch / Mathematik / Französisch / Englisch / Natur & Technik beim Übertrittsentscheid zusammen mit der Prüfungsnote mitberücksichtigt. Gymivorbereitung Zürich wird das Kursprogramm daraufhin entsprechend anpassen und optimal darauf ausrichten. Weitere Informationen zu den Änderungen ab 2023 finden Sie hier.
Wie schreibt man gute Aufsätze?
Tipps und Tricks zum Aufsätze schreiben an der Gymiprüfung finden Sie hier: http://gymivorbereitung-zuerich.ch/aufsaetze-schreiben
Wie viel Zeit sollte man für die Hausaufgaben rechnen?
Wir empfehlen ca. 60-90 Minuten pro Woche. Damit wird sichergestellt, dass das Besprochene im Kurs nachhaltig verankert wird. So kann Ihr Kind auch ausserhalb der Kurszeiten üben und bei Unklarheiten nochmals am nächsten Kurstag nachfragen.
Wo finde ich online weiteres Material und Übungen zur Vorbereitung?
Für eine Vorbereitung von zu Hause aus oder unterwegs (z.B. in den Ferien) empfehlen wir unsere Lernkarten. Unsere Lernkarten decken wichtige theoretische Grundlagen ab, bieten Übungsmaterial sowie auch Schritt für Schritt Anleitungen zur Lösung von spezifischen Aufgaben der Gymiprüfung. Dadurch kann man schnell den Stoff aus der 5. und 6. Primarklasse repetieren, Lücken identifizieren und via Karten-System lernen. Die Karten eignen sich aber aufgrund ihrer zusätzlichen Niveaustufen auch für Schüler, welche in den Kurzzeitgymnasium übertreten möchten. Unsere Lernkarten finden Sie hier: http://gymivorbereitung-zuerich.ch/lernkarten.

Des Weiteren finden Sie Aufgaben und Lösungen von alten Gymiprüfungen auf der offiziellen Aufnahmeprüfungswebsite: http://www.zentraleaufnahmepruefung.ch/pruefungsarchiv/
Hier fehlen aber oftmals detaillierte Erklärungen zu den Lösungsschritten.
Gibt es eine Erfolgsgarantie fürs Bestehen der Gymiprüfung?
Nicht direkt. Wir tun garantiert alles, um von unserer Seite her das Möglichste beizutragen. Ebenso wichtig ist der volle Einsatz bei den Lernenden, ob im Unterricht oder auch bei den Hausaufgaben. Bei der Prüfung fürs Langgymnasium sind die Chancen zudem je nach Vornoten unterschiedlich: Wer im Schnitt eine Vornote von 4 mitbringt, braucht an der Prüfung einen Schnitt von 5, also einen ziemlichen Sprung. Wer im Schnitt eine Vornote von 5 mitbringt, braucht an der Prüfung lediglich einen Schnitt von 4, was sicher einfacher ist.

Wir garantieren jedoch zu jedem Zeitpunkt eine offene und transparente Kommunikation wo Ihr Kind steht.
Gymiprüfung nicht bestanden – wie weiter?
Alle Informationen dazu finden Sie hier.
Wann kann mein Kind die Prüfung wiederholen?
Nach der 2. oder 3. Sek via Kurzzeitgymnasium. Beim Übertritt nach der 3. Sek kommt allerdings ein zusätzliches Schuljahr dazu. Für das Kind besteht keine Möglichkeit, die Prüfung bereits schon nach der 1. Sek zu wiederholen.
Beratung?
Close
Haben Sie Fragen zur Vorbereitung?
Wir beraten Sie gerne!
Ich möchte gerne kontaktiert werden, via...
Name
E-Mail-Adresse
Telefonnummer
Unter welcher Nummer sind Sie erreichbar?
Frage / Kommentar